fbpx

Englische Sprachkenntnisse und Sprachtest

Sprachtest als Visumsvoraussetzung

Für eine Reihe von Visaklassen ist der Nachweis von Englischkenntnissen erforderlich. Auch viele Bildungseinrichtungen und Universitäten setzen angemessene Kenntnisse voraus. Zudem wird im Rahmen eines Berufsanerkennungsverfahrens (Skill Assesment) von einigen Anerkennungsstellen ein sprachliches Mindestniveau verlangt.

Dieser Nachweis efolgt durch Sprachtests, die die Fähigkeit in den Kategorien Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen abprüfen. Das für die Visaerteilung zuständige australische Department of Home Affairs erkennt derzeit die folgenden Sprachtests an:

  • International English Language Testing System (IELTS): Academic and General
  • Pearson Test of English (PTE) Academic
  • Occupational English Test (OET)
  • Test of English as a Foreign Language internet-Based Test (TOEFL iBT)
  • CAE Cambridge Test: Certificate in Advanced English

Alle diese Einstufungstests können weltweit in einer Vielzahl von Testzentren abgelegt werden. Die einzelnen Testzentren und ihre verfügbaren Termine können auf den Webseiten der jeweiligen Anbieter erfragt und Prüfungstermine dort online gebucht werden. Sprechen Sie uns hierzu gerne an, wir helfen Ihnen weiter.

Bitte beachten Sie, dass Sprachtests für Visazwecke aktuell sein müssen und nicht anerkannt werden, wenn sie bereits mehrere Jahre zurückliegen. Sollten Sie also bereits in der Vergangenheit einen der genannten Tests abgeschlossen haben, gilt es, dies zu berücksichtigen.

Frau sitzt mit Kopfhörern vor Computer und absolviert einen Sprachtest

Sprachtests für Studium und Berufsanerkennung

Ist für ein Berufsanerkennungsverfahren der Nachweis von Sprachkenntnissen erforderlich, muss im Vorfeld abgeklärt werden, welche Einstufungstests von den zuständigen Anerkennungsstellen akzeptiert werden. 

Gleiches gilt für Ausbildungseinrichtungen wie Universitäten und Colleges. Hier ist es möglich, dass nicht alle der Sprachtests für Visazwecke anerkannt werden. Zudem ist darauf zu achten, ob ein akademischer Sprachtest, wie beispielsweise IELTS Academic oder PTE Academic vorgeschrieben ist.

Sprachlevel und Testinhalte

Die für einen Visumsantrag relevanten Sprachlevel reichen von Functional bis Superior. Die beiden höchsten Stufen Proficient und Superior sind ausschließlich für die punktbasierten Skilled Visa sowie für Business Visa relevant und können durch zusätzliche Punkte dazu beitragen, die erforderliche Gesamtpunktzahl zu erreichen. Alle anerkannten Tests bestehen aus vier Teilen: Reading, Listening, Writing und Speaking. Für jede dieser Testkomponenten wird eine Teilnote gebildet, die zusammengenommen die Gesamtnote ergeben. Für Visumszwecke ist es erforderlich, in jedem dieser Testkomponenten ein Mindestergebnis zu erreichen. In den Berufsanerkennungsverfahren sowie von Ausbildungseinrichtungen und Universitäten, wird oft eine bestimmte Gesamtnote sowie Mindestergebnisse je Teilkomponente gefordert. Folgende Tabelle gibt einen Überblick, welches Ergebnis in den anerkannten Sprachtests welcher Einstufung für Visumszwecke entspricht. Zur besseren Einordnung sind diesen Werten die den entsprechenden Kompetenzniveaus nach dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (CEFR) gegenübergestellt.

Sprachlevel für Visumzwecke:SuperiorProficientCompetentVocationalFunctional
Sprachtest
IELTSListening 8,07,06,05,04,5 (Durchschnitt aller vier Testteile)
Reading8,07,06,05,0
Writing8,07,06,05,0
Speaking8,07,06,05,0
PTE AcademicListening 7965503630 (Durchschnitt aller vier Testteile)
Reading79655036
Writing79655036
Speaking79655036
TOEFL iBTListening 282412432 (Gesamtpunktzahl aller vier Testteile)
Reading2924134
Writing30272114
Speaking26231814
Cambridge English Advanced C1Listening 200185169154147 (Gesamtpunktzahl aller vier Teiltests)
Reading200185169154
Writing200185169154
Speaking200185169154
OETListening ABBBn/a
ReadingABBB
WritingABBB
SpeakingABBB
Entspricht CEFR KompetenzniveausC1 bis C2C1B2B1A2 bis B1
Sprachlevel SuperiorProficientCompetentVocationalFunctional
Sprachtest
IELTS
Listening 8,07,06,05,04,5 (Durchschnitt aller vier Testteile)
Reading8,07,06,05,0
Writing8,07,06,05,0
Speaking8,07,06,05,0
PTE Academic
Listening 7965503630 (Durchschnitt aller vier Testteile)
Reading79655036
Writing79655036
Speaking79655036
TOEFL iBT
Listening 282412432 (Gesamtpunktzahl aller vier Testteile)
Reading2924134
Writing30272114
Speaking26231814
Cambridge English Advanced C1
Listening 200185169154147 (Gesamtpunktzahl aller vier Teiltests)
Reading200185169154
Writing200185169154
Speaking200185169154
OET
Listening ABBBn/a
ReadingABBB
WritingABBB
SpeakingABBB
Entspricht CEFR Kompetenzniveaus
C1 bis C2C1B2B1A2 bis B1

Kurzinfo zu den für Visumsanträge zugelassenen englischen Sprachtests

IELTS

Der IELTS Test ist der wohl weltweit meistverbreitete und populärste Test zum Nachweis von englischen Sprachkenntnissen. Der IELTS Test wird in einer General und einer Academic Variante angeboten. Für Visumszwecke sind beide Tests anerkannt, im Rahmen von Berufsanerkennungsverfahren wird aber meist nur der IELTS Academic anerkannt. Auch für ein Universitätsstudium ist normalerweise der Nachweis des Sprachniveaus über den IELTS Academic erforderlich.

Ein Nachteil des IELTS Tests ist, dass er in den meisten Testzentren noch papierbasiert abgenommen wird. Lediglich in ausgewählten Ländern bieten einige Testzentren auch eine computerbasierte Variante an. Der “Speaking” Test wird in jedem Fall durch ein Gespräch mit einem IELTS Prüfer abgenommen.

Während der General Test auf allgemeine Sprachfähigkeiten im privaten und beruflichen Umfeld ausgerichtet ist, geht der IELTS Academic stärker auf die Anforderungen eines akademischen Umfelds ein.

Die Gesamtdauer des Tests beträgt rund 3 Stunden. Der “Speaking” Test kann entweder am gleichen Tag oder an einem gesonderten Termin abgelegt werden. Die Bewertungsskala reicht von 1 bis 9, wobei 9 das bestmögliche Ergebnis repräsentiert.

Die Ergebnisse der computerbasierten Variante stehen in der Regel schnell zur Verfügung, wohingegen Ergebnisse der klassischen papierbasierten Testvariante länger zur Korrektur benötigen.

Der Test kann weltweit in mehr als 1.100 Testzentren absolviert werden und wird über das gesamte Jahr hinweg angeboten.

PTE Academic

Der PTE Academic ist ein vollständig computerbasierter Test. Auch der “Speaking” Teil wird bei diesem Test nicht durch einen Prüfer abgenommen. Stattdessen spricht man über ein Mikrofon in den Computer und die Bewertung erfolgt durch einen Computeralgorithmus. Ob man es bevorzugt, anonym in einen Computer zu sprechen oder sich mit einer realen Person zu unterhalten, ist eine persönliche Entscheidung. Der gesamte Test dauert 3 Stunden.

Die Bewertungsbandbreite bewegt sich zwischen 10 und 90 Punkten.

Der Vorteil des PTE Academic ist zweifelsohne, dass durch die vollständige Abwicklung über Computer die Testergebnisse sehr schnell, in der Regel am Folgetag, zur Verfügung stehen.

Dieser Test wird über das gesamte Jahr hinweg laufend in über 250 Testzentren angeboten.

OET

Der OET Test ist ein auf das Gesundheitswesen zugeschnittener Englischtest, der ermitteln soll, wie gut die Sprachfähigkeiten eines Kandidaten in einem beruflichen Umfeld im Gesundheitswesen sind. Der Test wird von vielen Zulassungsbehörden für Gesundheitsberufe anerkannt, ist aber auch für generelle Visumszwecke zulässig.

Die Einstufung erfolgt mittels Kategorien von A bis E. A steht für das beste Ergebnis, wohingegen E ein unzureichendes Sprachniveau bedeutet. Für jede Testkomponente wird eine eigene Note vergeben.

Diese Tests finden 12 mal im Jahr weltweit in rund 100 Testzentren verteilt auf 40 Länder statt.

TOEFL iBT

TOEFL steht für Test of English as a Foreign Language. Der TOEFL internet-based Test (iBT) ist ein ebenfalls weit verbreiteter Sprachtest, der auf Englisch in einem akademischen Kontext abzielt. Die Prüfung erfolgt computerbasiert. Auch für den “Speaking” Test muss ein Text über ein Mikrofon in den Computer eingesprochen werden. Dieser wird digital aufgezeichnet und später von mehreren TOEFL Prüfern bewertet.  

Je Teiltest können bis zu 30 Punkte erzielt werden. Aufaddiert ergibt dies dann den Gesamtscore von maximal 120 Punkten. Die Gesamttestdauer beträgt rund 2,5 Stunden.

Der TOEFL iBT kann mehr als 50-mal im Jahr in weltweit über 4.500 Testzentren absolviert werden.

CAE Cambridge Test / C1 Advanced

Das Cambridge C1 Certificate, das früher unter dem Namen Certificate in Advanced English (CAE) angeboten wurde, ist ein Test zum Nachweis von Englischkenntnissen auf Kompetenzniveau des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (CEPR) C1. Das mögliche Testergebnis umfasst den Sprachniveaubereich B2 bis C2.
In diesem Test werden keine Noten, sondern Punkte vergeben.

Maximal können hier 210 Punkte erreicht werden, wobei mindestens 160 Punkte für das Bestehen erforderlich sind. Der Test wird computer- und papierbasiert angeboten und dauert insgesamt rund 4 Stunden.

Für diesen Test werden jährlich 33 Prüfungstermine in 1.300 Prüfungszentren verteilt auf 113 Länder angeboten.

Tipps zur Vorbereitung auf den Sprachtest

Wie sieht die optimale Vorbereitung auf einen Sprachtest aus? Diese Frage kann sicherlich nur jeder für sich beantworten und hängt natürlich in erster Linie von den eigenen Sprachfähigkeiten ab. Wichtig ist allerdings in jedem Fall, sich mit der Struktur, den Aufgabentypen und den Eigenheiten des jeweiligen Tests vertraut zu machen. Außerdem sollte man sich im Vorfeld informieren, wie die Benotung in den einzelnen Kategorien erfolgt und welche Maßstäbe zugrunde gelegt werden. So wird im Speaking Teil des PTE Academic beispielsweise großer Wert auf die Einhaltung der vorgegebenen Zeit und weniger auf die Komplexität der verwendeten Grammatik gelegt, während im IELTS Academic das Verwenden fortgeschrittener Grammatik für das Erreichen höherer Testergebnisse vorausgesetzt wird.

Für alle der genannten Tests gibt es zahlreiche Lehrbücher mit entsprechenden Musteraufgaben und Tipps. Zudem finden sich im Internet eine Vielzahl an Angeboten. Zum einen stellen die Testanbieter selbst oft Musteraufgaben online zur Verfügung oder bieten sogar vollständige Probetests zur Ersteinschätzung an. Außerdem gibt es mittlerweile eine Reihe spezialisierter Anbieter, die teils kostenfreie, teils kostenpflichtige Onlinekurse im Programm haben. Auch auf YouTube finden sich viele, teils hochprofessionell produzierte Videos zur Testvorbereitung. Daneben gibt es Plattformen, über die Trainingsstunden mit Englischlehrern über Skype gebucht werden können. Dies bietet Ihnen nicht nur die Möglichkeit, den “Speaking” Teil des Tests zu üben. Viele dieser Online-Lehrer sind auch auf die Vorbereitung von einzelnen der genannten Tests spezialisiert und können Sie somit bei der Vorbereitung auf alle Testkategorien (Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen) unterstützen. Diese Plattformen sind oftmals eine preisgünstigere und flexiblere Alternative zu Sprachschulen und Sie erhalten trotzdem individuelles Feedback zu Ihren Stärken und Schwächen sowie eine Einschätzung des Sprachniveaus.

Sprachkurs in Australien

Eine weitere Möglichkeit sich auf einen Sprachtest vorzubereiten ist ein Sprachkurs, beispielsweise in Australien.

Lassen Sie uns in Verbindung bleiben

Wenn Sie von uns regelmäßig Informationen über australische Visa, Auswandern sowie Leben und Arbeiten in Australien erhalten wollen, tragen Sie sich einfach für unseren Newsletter ein. 

Menü schließen

Ein zweites Working Holiday Visum beantragen​

Grundsätzlich kann ein australisches Working Holiday Visum nur einmal im Leben beantragt werden und ist für max. 12 Monate gültig. Allerdings gibt es seit 2005 die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen ein zweites Working Holiday Visum zu erhalten und die Aufenthaltsdauer um ein weiteres Jahr zu verlängern oder zu einem späteren Zeitpunkt nochmals einzureisen (vorausgesetzt man hat die Altersgrenze noch nicht überschritten). Möglich ist dies dann, wenn man als Work & Traveller für mindestens 3 Monate im ländlichen Australien gearbeitet hat und dort bestimmte Arbeiten in der Landwirtschaft, Fischerei, im Bergbau oder auf dem Bau ausgeführt hat. Die insgesamt geleistete Arbeitszeit muss mindestens 88 Tagen entsprechen und dies mittels geeigneter Dokumente, wie z.B. Gehaltsabrechnungen oder Steuerunterlagen nachgewiesen werden.

Welche Tätigkeiten können berücksichtigt werden?

Unter zugelassene Arbeiten im Sinne dieses Visums fallen alle bezahlten Arbeiten aus der folgenden Auflistung.

Landwirtschaftliche Arbeiten

  • Ernte- und/oder Verpackungsarbeiten von Obst und Gemüse
  • Schneide- und Pflegearbeiten von Gehölzen und Weinreben (nur im gewerblichen Gartenbau, keine generellen Gartenarbeiten!)
  • Generelle Instandhaltungsarbeiten im landwirtschaftlichen Pflanzenbau
  • Anbau und Zucht von Pflanzen und Pilzen sowie den daraus gewonnenen Erzeugnissen
  • Direkte Verarbeitung von Pflanzenprodukten
  • Tierhaltung und Tierzucht zum Zweck des Verkaufs (nur im Bereich der landwirtschaftlichen oder gewerblichen Erzeugung, nicht im Bereich des Tourismus oder der privaten Tierhaltung!)
  • Verarbeitung von tierischen Erzeugnissen in der ersten Verarbeitungsstufe (inkl. Scherarbeiten, Metzgerei, Verpackung, Gerberei)
  • Verarbeitung von Milchprodukten

Fischerei und Perlenzucht

  • Arbeiten, die in direktem Zusammenhang mit der Entnahme oder dem Fang von Fischen oder anderen Meerestieren stehen
  • Arbeiten, die in direktem Zusammenhang mit der Entnahme oder dem Fang von Zuchtperlen oder Perlmutt stehen

Forst- und Baumfällarbeiten

  • Pflanz- oder Pflegearbeiten in Plantagen oder Forsten, die zum Fällen bestimmt sind
  • Baumfällarbeiten in Plantagen oder Forsten
  • Transport von Bäumen oder Baumbestandteilen, die in einer Plantage oder einem Forst geschlagen wurden, zu Orten der weiteren Verarbeitung

Bergbau

  • Kohlebergbau
  • Öl- und Gasförderung
  • Metallerzbergbau
  • Baumaterialgewinnung
  • Abbau anderer nicht-metallischer Mineralien und Steinbrüche
  • Erkundungsarbeiten
  • Erbringung von Dienstleistungen für den Bergbau

Baugewerbe

  • Wohnungsbau
  • Wirtschafts- und Gewerbebau
  • Schwermaschinen- und Tiefbau
  • Bebauungsplanungs- und Standortvorbereitungsdienstleistungen
  • Dienstleistungen im Bereich der Haus- und Gebäudetechnik
  • Montage- und Installationsleistungen
  • Ausbauarbeiten
  • Sonstige Leistungen im Baugewerbe

Was gilt als ländliches Australien für ein zweites Working Holiday Visum?​

Folgende Bundesstaaten und Territorien gelten vollständig als ländliches Gebiet:

  • Northern Territory
  • South Australia
  • Tasmanien

In folgenden Bundesstaaten gelten die jeweils angegebenen Postleitzahlenbereiche als ländliche Gebiete​

New South Wales

  • 2311 - 2312
  • 2328 - 2411
  • 2420 - 2490
  • 2536 - 2551
  • 2575 - 2594
  • 2618 - 2739
  • 2787 - 2898

Queensland

  • 4124 - 4125
  • 4133
  • 4211
  • 4270 - 4272
  • 4275
  • 4280
  • 4285
  • 4287
  • 4307 - 4499
  • 4510
  • 4512
  • 4515 - 4519
  • 4522 - 4899

Victoria

  • 3139
  • 3211 - 3334
  • 3340 - 3424
  • 3430 - 3649
  • 3658 - 3749
  • 3753
  • 3756
  • 3758
  • 3762
  • 3764
  • 3778 - 3781
  • 3783
  • 3797
  • 3799
  • 3810 - 3909
  • 3921 - 3925
  • 3945 - 3974
  • 3979
  • 3981 - 3996

Western Australia

  • 6041 - 6044
  • 6055 - 6056
  • 6069
  • 6076
  • 6083 - 6084
  • 6111
  • 6121 - 6126
  • 6200 - 6799

Wie wird die Arbeitsdauer von 3 Monaten genau berechnet?

Um für ein zweites Working Holiday Visum berechtigt zu sein, muss man für mindestens für drei Monate in den oben genannten Regionen und Tätigkeiten gearbeitet haben. Angerechnet wird bezahlte Vollzeitarbeit zu branchenüblichen Verhältnissen. Wer nur Teilzeit gearbeitet hat, muss dies auf eine Vollzeitstelle umrechnen.

Dies muss nicht am Stück und auch nicht für ein und denselben Arbeitgeber gewesen sein, man kann hier mehrere Jobs zusammennehmen. Solange man in Summe auf mindestens 88 Kalendertage kommt, gilt dieses Kriterium als erfüllt.

Bei der Berechnung muss man genau darauf achten, wie der Arbeitsvertrag gestaltet ist und wie die branchenüblichen Regelungen sind. Denn unbezahlte Tage dürfen nicht in die Berechnung miteinbezogen werden. Werden also z.B. Feiertage, Krankheitstage oder Tage an denen man wegen schlechten Wetters nicht arbeiten konnte, nicht bezahlt, dürfen diese nicht angesetzt werden.

Im Zweifel empfiehlt es sich, lieber ein paar Tage mehr dran zu hängen um auf Nummer sicher zu gehen um nicht zu riskieren, dass der Visumsantrag abgelehnt wird.

Wie wird der Nachweis erbracht?​

Akzeptiert werden folgende Nachweise:

  • Verdienstbescheinigungen
  • Lohnzettel
  • Steuererklärungen
  • Arbeitgeberbestätigungen
  • Formblatt 1263 Working Holiday visa: Employment verification (Optional)
  • sowie andere Unterlagen die Name und Kontaktdaten des Arbeitgebers sowie den Zeitraum der Beschäftigung enthalten.

Die wichtigsten Voraussetzungen auf einen Blick:

  • Gültiger Reisepass
  • Ggf. Gesundheitsnachweis oder Nachweis einer Auslandskrankenversicherung (abhängig von Herkunftsland und Alter des Antragstellers)
  • Nachweis ausreichender finanzieller Mittel zur Finanzierung des Besuches (auf Verlangen)
  • Nachweis, dass es sich um einen zeitlich befristeten Aufenthalt/Besuch handelt
  • Keine offenen Schulden gegenüber der australischen Regierung
  • Keine Aufhebung eines australischen Visums in der Vergangenheit

Gültigkeit und wesentliche Auflagen:

  • Temporäres Visum für Aufenthalte bis zu 12 Monaten (je nach Reisezweck)
  • Für private und geschäftliche Aufenthalte in Australien
  • Besuch von Kursen und Fortbildungen unter 3 Monaten Dauer erlaubt
  • Keine Arbeitserlaubnis
  • Reisen zum Zweck geplanter medizinischer Behandlungen sind ausgeschlossen

Das Working Holiday Visum kann von Personen zwischen 18 und 30 Jahren beantragt werden (für irische und kanadische Staatsbürger ist dies bis 35 Jahre möglich), die die Staatsbürgerschaft eines der folgenden Working Holiday berechtigten Länder besitzen. Berechtigte Länder sind Deutschland, Belgien, Kanada, Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, Norwegen, Schweden, Niederlande, Irland, Großbritannien, Estland, Japan, Malta, Hong Kong, Zypern, Korea und Taiwan.

Dieses Visum ist ab Einreise 12 Monate gültig. Die Einreise muss innerhalb von 12 Monaten nach Erteilung des Visums erfolgen.