Working Holiday Visum 417 online beantragen

Wenn Sie über die Staatsangehörigkeit aus einem berechtigten Land (u.a. Deutschland) verfügen und zwischen 18 und 30 Jahre alt sind, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, über uns online ein Working Holiday Visum 417  zu beantragen.

Sie erhalten von uns:

  • Vollständige Abwicklung des Visumantrages 
  • Deutschsprachige Beratung und Support
  • Kommunikation mit den australischen Behörden durch Visapath Australia
  • Australische Visumsgebühr von A$ 495,- ist im Gesamtpreis enthalten

Außerdem erhalten Visapath Australia Kunden folgende Zusatzleistungen:

  • PDF-Guide „99 Dinge“ und Steuernummerservice mit TFN Quick Start Guide
  • Gutschein für ein kostenloses Beratungsgespräch im Wert von €95,- zum Thema weitere australische Visumoptionen, einzulösen während des Working Holiday Aufenthaltes bis spätestens 3 Monate nach der Rückkehr

Berechtigte Länder sind Deutschland, Belgien, Kanada, Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, Norwegen, Schweden, Niederlande, Irland, Großbritannien, Estland, Japan, Malta, Hong Kong, Zypern, Korea und Taiwan.

Das Visum ist ab Einreise 12 Monate gültig. Die Einreise muss innerhalb von 12 Monaten nach Erteilung des Visums erfolgen. 

Gesamtpreis: € 450,-

Einschließlich der staatlichen Visumgebühr in Höhe von A$ 495,-

Australisches Working Holiday Visum auf deutsch beantragen

Working Holiday und COVID-19

Werden Working Holiday Visa genehmigt und ist eine Einreise derzeit möglich?

Leider ist auf Grund des Coronavirus derzeit eine Einreise nach Australien mit einem Working Holiday Visum nicht möglich. Ein Visumsantrag kann zwar grundsätzlich gestellt werden; Anträge von Antragstellern, die sich nicht bereits in Australien aufhalten, werden derzeit aber nicht bearbeitet. 

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben, dann tragen Sie sich hier in unseren Newsletter ein und Sie erhalten aktuelle Informationen, wann eine Einreise nach Australien mit einem Working Holiday oder Work and Holiday Visum wieder möglich ist.

Gebührenfreie Neubeantragung für alle deren Work and Travel durch COVID-19 beeinträchtigt wurde - auch ohne Specified Work

Wer auf Grund von COVID-19 nie einreisen konnte:

Eine gebührenfreie Neubeantragung eines Working Holiday Visum ist bis 31. Dezember 2022 möglich.

Wer bereits eingereist war bevor die Einreisebeschränkungen in Kraft getreten sind:

Für Working Holiday Visa Inhaber, die ihren Aufenthalt abbrechen mussten, ist die Neubeantragung ohne nochmalige Zahlung der Visa Application Charge möglich, wenn ALLE der folgenden Kriterien zutreffen

  • Das ursprüngliche Visum wurde vor dem 20.03.2020 genehmigt und
  • war am 20.03.2020 noch gültig (d.h. nicht bereits vorher abgelaufen) und
  • Der Visumsinhaber ist mit diesem Visum spätestens am 20.03.2020 nach Australien eingereist und
  • hat Australien am 20.03.2020 oder später (und vor Ablauf des Visums) wieder verlassen und ist seitdem nicht wieder nach Australien zurückgekehrt.
  • Der Gültigkeitszeitraum des Visums läuft spätestens am 31.12.2021 ab (oder es wurde auf persönlichen Antrag des Inhabers annulliert)

Treffen alle dieser Kriterien zu, kann zwischen 1. Juli 2021 und 31. Dezember 2022 ein erneutes Working Holiday Visum ohne nochmalige Zahlung der Visa Application Charge beantragt werden.

Ich war bereits eingereist, habe aber keine 3 Monate Farmarbeit oder andere Sepcifed Work geleistet. Kann ich trotzdem nochmals ein Working Holiday Visum beantragen?

Die gute Nachricht ist: Ja! Auch wenn man während der Zeit in Australien keine oder nicht ausreichend Specifed Work (z.B. Farmwork) gemacht hat. Also auch wer keine 88 Tage Specified Work nachweisen kann, kann nochmals ein Working Holiday beantragen, wenn man die oben genannten Kriterien erfüllt. Man wird in dieser Beziehung so gestellt, als ob es das von COVID-19 betroffene Visum nie gegeben hätte.

Leider ist aber immer noch nicht bekannt, ab wann eine Einreise nach Australien für Inhaber eines Working Holiday wieder möglich sein wird. Auch wenn die Regelung zur gebührenfreien Beantragung ab 1. Juli 2021 gilt, bedeutet dies leider nicht, dass ab diesem Datum auch tatsächlich eine Einreise wieder möglich ist. 

Neubeantragung für COVID-19 betroffene Working Holiday Visumsinhaber: € 130,-

Für alle die die Voraussetzungen für eine Neubeantragung ohne staatliche Visumsgebühr erfüllen

Warum das Visum mit Visapath Australia beantragen?

Mit gratis Guides und Steuernummerservice

Mit gratis Guides und Steuernummerservice

99 Dinge - Der kompakte Guide für Working Holiday in Australien

Der einfache Weg zur australischen Tax File Number (TFN)

Die Broschüre für selbst organisierte Working Holiday in Australien

99 Dinge - Der kompakte Guide für Working Holiday in Australien

TFN Quick Start Guide

TFN Quick Start Guide - Der einfache Weg zur australischen Steuernummer

Sie hatten bereits ein Working Holiday Visum und möchten ein zweites Visum beantragen?

Selbstverständlich können Sie über uns auch ein zweites Working Holiday Visum beantragen. Möglich ist dies dann, wenn man während seines ersten Working Holiday Aufenthaltes für mindestens 88 Tage im ländlichen Australien in der Landwirtschaft, Fischerei, Bergbau oder auf dem Bau gearbeitet hat. Dies muss mittels geeigneter Dokumente, wie z.B. Gehaltsabrechnungen oder Steuerunterlagen nachgewiesen werden.
Ein zweites Working Holiday Visum kann auch von innerhalb Australiens, während des Aufenthalts im Rahmen Ihres ersten 417 Visums, beantragt werden.

Alternativen zum Working Holiday Visum

  • Zu alt für Working Holiday?
  • Nicht die passende Staatsangehörigkeit für das Working Holiday Visum?
  • Die Voraussetzungen für ein zweites Working Holiday Visum nicht erfüllt?

 

icons8-flip-flops-480

Reisen und Erlebnisse sammeln

Es gibt leider viele Gründe dafür, warum man kein Working Holiday Visum beantragen kann. Aber welche Alternativen zum Working Holiday Visum gibt es? Dies hängt vor allem davon ab, welche Ziele man verfolgt: Wer in erster Line Australien bereisen will und nicht vor hat, sich mit Arbeit etwas dazu verdienen kann auf ein Touristenvisum ausweichen. Während die normalen eVisitor und ETA Touristenvisa für Aufenthalte von bis zu drei Monaten berechtigen, gibt es auch Besuchervisa die für Aufenthalte von bis zu 12 Monaten am Stück beantragt werden können und für die es keine Einschränkungen zu Alter und Staatsangehörigkeit gibt. Leider räumen diese Besuchervisa aber kein Arbeitsrecht für Australien ein. Weitere Informationen zu den australischen Besuchervisa gibt es hier: Besuchervisum.

icons8-gelddose-480

Geld verdienen und sich weiter entwickeln

Wer sich länger in Australien aufhalten und auch nebenher arbeiten will für den kann ein Studentenvisum eine Möglichkeit sein. Um dieses zu erhalten muss man sich nicht gleich an einer Universität einschreiben. Eine Sprachreise mit einem längeren Englischkurs kann bereits dazu berechtigen ein Studentenvisum zu beantragen, denn Studentenvisa werden für jede Art von Kursbesuch, vorausgesetzt es handelt sich um einen zertifizierten Anbieter und Kurs. Auch für einen Sprachkurs in Australien kann also ein Studentenvisum beantragt werden. Vorteil des Studentenvisum: Es räumt auch eingeschränkte Arbeitsrechte ein, man kann also neben dem Sprachkurs auch Teilzeit arbeiten und auf diese Weise nicht nur tiefer in den australischen Alltag eintauchen sondern auch das erlernte Englisch in der Praxis einsetzen. Weitere Informationen zu Sprachkursen in Australien gibt es hier: Sprachkurs in Australien.

Selbstverständlich gibt es auch eine Vielzahl anderer Ausbildungs- und Kursoptionen in Australien die mit einem Studentenvisum besucht werden können: Ausbildung in Australien