fbpx

Ein Überblick über ausgewählte Ausbildungsberufe in Australien

Im Folgenden finden Sie weiterführende Informationen zu Handwerksberufen, die derzeit den Zugang zum Temporary Graduate Visum und damit zum vereinfachten Berufsanerkennungsverfahren für Visumszwecke ermöglichen. Diese Liste ist nicht abschließend, sondern soll lediglich einen ersten Überblick über die begehrtesten Berufe geben.

Bitte beachten Sie, dass diese Berufe nicht 1:1 den angegebenen deutschen Berufsbezeichnungen entsprechen. Die Angabe der deutschen Bezeichnungen dient nur zur Orientierung und Übersicht.

Automotive Body Repair

Karosseriebauer

Automotive Body Repairer oder Panel Beater führen sehr unterschiedliche Arbeiten durch. Sie können kleinere Dellen und Kratzer reparieren, bis hin zu einem vollständigen Umbau der Außenverkleidungen. Darüber hinaus fallen in dieses Berufsbild auch Restaurationsarbeiten und individuelle Anpassungsarbeiten an Fahrzeugen, wodurch diese Qualifikation gerade für Oldtimer Liebhaber sehr interessant ist. Dieser Aspekt des Jobs ermöglicht es Ihnen, Ihre Kreativität einzubringen und Ihre eigenen Pläne und Konzepte zu entwickeln

Studenten, die in diesem Bereich eine Ausbildung absolvieren, erwerben zahlreiche Fähigkeiten, die sie in der Kfz-Reparaturbranche anwenden können, wie zum Beispiel:

  • Mechanische Einheiten und Baugruppen entfernen und austauschen
  • Lacklose Reparaturen durchführen
  • Metallgasschweißen
  • Durchführen von größeren Reparaturen
  • Fahrzeugschäden und empfohlene Reparaturverfahren ermitteln.
  • Bauteile aus Verbundmaterialien herstellen
  • Fahrzeugkarosserieteile und -komponenten herstellen
  • Fahrzeugkomponenten einbauen
  • Abgeschlossenes 10. Schuljahr im Heimatland.
  • Englischkenntnisse mind. IELTS 5.5 overall.
  • Dieser Kurs kann 360 Stunden Berufspraktikum beinhalten.
  • Durchschnittsverdienst: A$1.216 pro Woche.
  • Durchschnittliche Arbeitszeit: 41,4 Stunden pro Woche.
  • Die Beschäftigungszahlen sind in diesem Beruf in den letzten fünf Jahren stark gestiegen; in der langfristigen Betrachtung (zehn Jahre) leicht gefallen.
  • Hoher Anteil an Vollzeitarbeitsplätzen (87,2 Prozent).

Automotive Electrician

Kfz-Elektriker

Die Kfz-Reparaturindustrie ist eine Branche mit erheblichem Wachstumsspielraum. Autos werden immer technisierter und damit auch der Bedarf an qualifizierten Kfz-Elektrikern.

Automotive Electricians verfügen über die Erfahrung und das Wissen elektrische und computergestützte Geräte in Autos zu reparieren, Probleme zu diagnostizieren, sowie Wartungsarbeiten durchzuführen.

Studenten sind nach Ausbildungsabschluss qualifizierte Handwerker in der Automobilelektrik. Folgende Aspekte der elektrischen Fahrzeugtechnik werden unterrichtet:

  • Reparieren und Ersetzen fehlerhafter elektrischer Leitungen
  • Wartungs- und Serviceprozeduren nach Industriestandards
  • Gesundheits- und Arbeitssicherheitsstandards am Arbeitsplatz
  • Verwendung industriespezifischer Werkzeuge und Ausrüstungen
  • Verwendung elektrischer Geräte zur Lokalisierung elektronischer Probleme
  • Installation elektrischer Ausrüstung
  • Ersatz defekter Teile
  • Abgeschlossenes 12. Schuljahr im Heimatland.
  • Englischkenntnisse mind. IELTS 5.5 overall.
  • Dieser Kurs kann 360 Stunden Berufspraktikum beinhalten.
  • Durchschnittsverdienst: A$1.247 pro Woche.
  • Durchschnittliche Arbeitszeit: 45,9 Stunden pro Woche.
  • Die Beschäftigungszahlen sind in diesem Beruf in den letzten fünf Jahren stark gestiegen; in der langfristigen Betrachtung (zehn Jahre) stark gestiegen.
  • Hoher Anteil an Vollzeitarbeitsplätzen (93,6 Prozent).

Boat Builder

Bootsbauer

Australien hat einen sehr guten Ruf in Sachen Ausbildung von hochqualifizierten Bootsbauern. Wenn Sie also gerne mit Ihren Händen arbeiten und sich in einer Branche weiterbilden möchten, die es Ihnen ermöglicht auf der ganzen Welt zu arbeiten, ist der Bootsbau eine gute Wahl.

Die Tätigkeit ist abwechslungsreich und vielseitig. Bootsbauer fertigen nach vorgegebenen Plänen oder erstellen selbst Schablonen und Maßstabspläne für die Fertigung. Genau so dazu gehört die Montage von Bootsbestandteilen wie Rumpfbestandteile, Masten, Rahmen, Dielen, Beschlägen, Maschinen, Schächten und Sicherheitsausrüstung.

Absolventen werden in vielen Bereichen der Bootsbauindustrie ausgebildet, einschließlich:

  • Boote und Schiffe mit Innen- und Außenteilen ausrüsten
  • Reparatur von Behältern aus Holz, Fiberglas und Verbundwerkstoffen
  • Motorantriebssysteme installieren
  • Gebrauch von Kraft und Handwerkzeugen
  • Aspekte der Gesundheit und Arbeitssicherheit
  • Abgeschlossenes 10. Schuljahr im Heimatland.
  • Englischkenntnisse mindestens IELTS 5.5 overall.
  • Dieser Kurs kann 360 Stunden Berufspraktikum beinhalten.
  • Durchschnittsverdienst: A$1.196 pro Woche.
  • Durchschnittliche Arbeitszeit: 47,3 Stunden pro Woche.
  • Hoher Anteil an Vollzeitarbeitsplätzen (93,6 Prozent).

Bricklayer

Maurer

Als Maurer kann man in Australien eine vielversprechende Berufslaufbahn vor sich haben, denn die Bauindustrie wächst kontinuierlich.
Dieser Beruf ist vielseitiger als so mancher denkt und vor allem dann eine Überlegung wert, wenn man gerne im Freien arbeitet und körperlich fit ist. In der Ausbildung wird man darauf vorbereitet auf was es auf Wohn- und Gewerbebaustellen ankommt und wie man mit unterschiedlichen Bauwerkstoffen arbeitet. Außerdem gehört dazu, Baupläne zu interpretieren, Messungen durchzuführen, verschiedene Konstruktionstechniken und Spezialwerkzeuge zu verwenden und Nivellierungsarbeiten auszuführen.

Die Ausbildung bereitet auf eine Vielzahl von Aufgaben im Bauwesen vor, wie beispielsweise:

  • Studieren von Plänen und Spezifikationen, um erforderliche Materialien, Abmessungen und Installationsverfahren zu bestimmen
  • Bau dekorativer Wandelemente, Bögen und Säulen
  • Legen von Ziegeln in Reihen, Designs und Formen sowie die Verbindung der Ziegel mit Mörtel 
  • Blöcke in Mörtel einbetten und überschüssigen Mörtel entfernen
  • Überprüfen der vertikalen und horizontalen Ausrichtung
  • Schneiden, Formen und Polieren von Steinen und Ziegeln mit Maschinen und Handwerkzeugen und Formen von Ziegeln zur Einpassung in unregelmäßige Räume
  • Abgeschlossenes 10. Schuljahr im Heimatland.
  • Englischkenntnisse mind. IELTS 5.5 overall.
  • Dieser Kurs kann 360 Stunden Berufspraktikum beinhalten.
  • Durchschnittsverdienst: A$1.200 pro Woche.
  • Durchschnittliche Arbeitszeit: 39,4 Stunden pro Woche.
  • Die Beschäftigungszahlen sind in diesem Beruf in den letzten fünf Jahren leicht gefallen; in der langfristigen Betrachtung (zehn Jahre) konstant geblieben.
  • Hoher Anteil an Vollzeitarbeitsplätzen (90,7 Prozent).

Carpenter

Zimmermann

Mit Berufen im Baugewerbe hat man derzeit ausgezeichnete Aussichten, und zwar nicht nur in Australien. Um als Zimmermann zu arbeiten benötigt man Fähigkeiten in zahlreichen Bereichen, z. B. Baupläne und darin enthaltene Materialspezifikationen lesen und verstehen, geeignetes Baumaterial auszuwählen, Grundrisse zu erstellen und vieles mehr.

Absolventen werden in vielen Aspekten der Zimmerei geschult, darunter:

  • Arbeit planen und organisieren
  • Wandrahmen konstruieren
  • Verwenden von Hand- und Elektrowerkzeugen
  • Pläne lesen und interpretieren
  • Materialien formen und Bauteile zusammenbauen
  • Dachkonstruktionen erstellen
  • Verwenden von verschiedenen Nivellierinstrumenten
  • Abgeschlossenes 10. Schuljahr im Heimatland.
  • Englischkenntnisse mind. IELTS 5.5 overall.
  • Dieser Kurs kann 360 Stunden Berufspraktikum beinhalten.
  • Durchschnittsverdienst: A$1.120 pro Woche.
  • Durchschnittliche Arbeitszeit: 40,2 Stunden pro Woche.
  • Die Beschäftigungszahlen sind in diesem Beruf in den letzten fünf Jahren moderat gestiegen, in der langfristigen Betrachtung (zehn Jahre) leicht gestiegen.
  • Hoher Anteil an Vollzeitarbeitsplätzen (93,2 Prozent).

Chef

Koch

Koch kann eine sehr lohnende Karriere sein, denn diese Qualifikation lässt sich weltweit problemlos einsetzen. Köche planen und organisieren Menüs und sind verantwortlich für Küchenpersonal in Restaurants und Catering-Organisationen. 

Australien hat eine sehr lebendige Esskultur mit den verschiedensten multikulturellen Einflüssen. Aufgrund der hohen Industriestandards und der Qualität der hier produzierten Lebensmittel bietet diese Ausbildung hervorragende Karriereoptionen.

Nach Abschluss der Ausbildung sind folgende Berufsbezeichnungen gängig: Chef de Cuisine (Chefkoch oder Erster Chefkoch), Sous Chef (Zweiter Chef), Chef de Partie (Demi-Chef, für einen bestimmten Teil der Küche zuständig). In der Ausbildung werden eine Reihe von Fähigkeiten vermittelt, zum Beispiel:

  • Küchenteams motivieren und führen
  • Identifizieren und beurteilen Betriebs- und Serviceprobleme
  • Fleisch-, Geflügel- und Fischgerichte zubereiten
  • Brühen, Suppen und Saucen herstellen
  • Fachgerechte Aufbewahrung verderblicher Lebensmittel
  • Lebensmittelsichere Handhabungspraktiken
  • Gerichte für spezielle Diätanforderungen zuzubereiten
  • Planung von finanziellen Aspekten und Budgets
  • Anwendung und Überwachung umweltverträglicher Arbeitspraktiken
  • Menüplanung
  • Abgeschlossenes 12. Schuljahr im Heimatland.
  • Englischkenntnisse mind. IELTS 5.5 overall.
  • Dieser Kurs kann 360 Stunden Berufspraktikum beinhalten.
  • Durchschnittsverdienst: A$1.000 pro Woche.
  • Durchschnittliche Arbeitszeit: 42,6 Stunden pro Woche.
  • Die Beschäftigungszahlen sind in diesem Beruf in den letzten fünf Jahren stark gestiegen; in der langfristigen Betrachtung (zehn Jahre) stark gestiegen.
  • Hoher Anteil an Vollzeitarbeitsplätzen (78 Prozent).

Civil Engineering Draftsperson

Bauzeichner

Bauzeichner und – planer unterstützen die Arbeit von Ingenieuren im Bereich Planung, Errichtung, Betrieb und Instandhaltung.

In dieser Ausbildung hat der Einsatz fortschrittlicher Technologien und Softwarelösungen wie 3D-Design und -Modellierung besonders großen Stellenwert. Die Ausbildungsinhalte sind auf dem neuesten Wissenstand. Eine Spezialisierung innerhalb des Kurses auf die Produktionsplanung und -Ressourcenbeschaffung ist möglich. Zudem kann diese Ausbildung auf ein späteres Universitätsstudium in diesem Bereich angerechnet werden.

Folgende Bereiche werden in der Ausbildung behandelt:

  • Erstellung von Skizzen, Diagrammen, Tabellen, Plänen und Entwürfen für Tiefbauarbeiten wie Entwässerung, Wasserversorgung, Kanalisationsnetzsysteme, Straßen, Flughäfen, Dämme, Brücken und andere Bauwerke
  • Leitung und Durchführung und Feldarbeiten und Labortests
  • Arbeitsanweisungen ausführen, geeignete Verfahren anwenden und Ausrüstung auswählen
  • Sammeln und Analysieren von Daten und Erstellen von Berechnungen
  • Schätzung von Materialkosten und Abnahme abgeschlossener Arbeiten in Hinblick auf die Einhaltung vorgegebener Werkstoffe, Vorschriften und Vertragsbestimmungen
  • Inspektion von Tiefbauarbeiten sowie Organisation und Überwachung von Wartungs- und Reparaturarbeiten
  • Durchführung von Standort- und Labortests von Baustoffen und Böden sowie Erhebung von Daten für Verkehrsplanungen

Diese Ausbildung ermöglicht den Einstieg in ein Universitätsstudium. Die hierbei erworbenen Kenntnisse sind auf ein Bachelor-Studium anrechenbar.

  • Abgeschlossenes 10. Schuljahr im Heimatland mit befriedigendem Abschneiden in Mathematik.
  • Englischkenntnisse mind. IELTS 6 overall (mind. 5.5 in jedem Teilbereich).
  • Durchschnittsverdienst: A$1.403 pro Woche.
  • Durchschnittliche Arbeitszeit: 40,3 Stunden pro Woche.

Electrical Engineering Technician

Elektrotechniker

Die Aussichten für Elektrotechniker sind überaus positiv und die Beschäftigungsmöglichkeiten vielseitig.

Elektrotechniker haben technische Kenntnisse, die es ihnen ermöglichen, Kunden in einer Verkaufsumgebung zu beraten. Dazu gehören Kenntnisse in den Bereichen Drehzahlregelung, analoge und digitale Elektronik, programmierbare Steuerungen und erneuerbare Energien. 

Die Absolventen werden in vielen Aspekten der Elektroniktechniker ausgebildet, einschließlich:

  • Entwicklung von Strategien zur Bewältigung von Umwelt- und Nachhaltigkeitsproblemen im Energiesektor
  • Fertigen, montieren und demontieren von Energieversorgungskomponenten
  • Problembehebungen in Wechselstrom Schaltkreisen
  • Reparieren elektronischer Geräte durch Austausch von Komponenten.
  • Fehlerbehebung in Resonanzkreisen von elektronischen Geräten
  • Anwendung physikalischer Kenntnisse um elektrotechnische Probleme zu lösen
  • Fehlersuche und Reparatur komplexer Netzteile
  • Entwurf und Entwicklung digitale Systeme
  • Problembehandlung bei Kommunikationssystemen
  • Entwicklung, Eingabe und Überprüfung von Steuerungsprogrammen für programmierbare Steuerungen
  • Technische Lösungen für Probleme in komplexen mehrphasigen Stromkreisen

Diese Ausbildung ermöglicht den Einstieg in ein Universitätsstudium. Die hierbei erworbenen Kenntnisse sind auf ein Bachelor-Studium anrechenbar.

  • Abgeschlossenes 10. Schuljahr im Heimatland.
  • Englischkenntnisse mind. IELTS 5.5 overall.
  • Dieser Kurs kann 360 Stunden Berufspraktikum beinhalten.
  • Durchschnittsverdienst: A$1.430 pro Woche.
  • Durchschnittliche Arbeitszeit: 37,5 Stunden pro Woche.
  • Die Beschäftigungszahlen sind in diesem Beruf in den letzten fünf Jahren sehr stark gestiegen; in der langfristigen Betrachtung (zehn Jahre) gefallen.
  • Hoher Anteil an Vollzeitarbeitsplätzen (93 Prozent).

Electro Instrumentation Technician

Elektroniker

Electro Instrumentation Technicians prüfen, reparieren und warten die für einen reibungslosen und effizienten Betrieb elektronischer Maschinen erforderlichen Bestandteile. Dies ist eine der am schnellsten wachsenden Arbeitsbereiche, nicht nur in Australien, sondern auf der ganzen Welt. Durch die mittlerweile hochautomatisierten Produktionstechniken zunehmender Komplexität wird die Nachfrage an derartigen Fachkräften immer größer.

Absolventen werden in vielen Bereichen ausgebildet, darunter:

  • Anwenden von Arbeitsschutzbestimmungen, und -praktiken am Arbeitsplatz.
  • Fertigen, montieren und demontieren von Industriekomponenten
  • Lösen von Problemen in Wechselstromschaltkreisen
  • Reparatur und Sicherung elektrotechnischer Ausrüstung 
  • Verwenden von Zeichnungen, Diagrammen, Zeitplänen, Normen, Codes und Spezifikationen
  • Abgeschlossenes 10. Schuljahr im Heimatland.
  • Englischkenntnisse mind. IELTS 5.5 overall.
  • Dieser Kurs kann 360 Stunden Berufspraktikum beinhalten.
  • Durchschnittsverdienst: A$1.050 pro Woche.
  • Durchschnittliche Arbeitszeit: 40,1 Stunden pro Woche.
  • Die Beschäftigungszahlen sind in diesem Beruf in den letzten fünf Jahren stark gestiegen; in der langfristigen Betrachtung (zehn Jahre) stark gestiegen.
  • Hoher Anteil an Vollzeitarbeitsplätzen (93,8 Prozent).

Engineering Fabricator

Maschinenbautechniker/ Metallbautechniker

Der Kurs Engineering Fabrication ermöglicht den Einstieg in mehrere Handwerksberufe, die auf den langfristigen Bedarfslisten Australiens stehen. Derart ausgebildete Facharbeiter sind teilweise noch gefragter als Ingenieure in der Metallbauindustrie.

Die Einsatzbereiche sind vielfältig. Fitter and Turner arbeiten in der Maschinenbauindustrie, stellen Metallkomponenten her und verarbeiten diese z.B. zu Werkzeugen und Arbeitsgeräten. Metal Fabricator bauen Eisen- und Stahlkonstruktionen durch Schneiden, Biegen und Montieren von Einzelteilen. Welder schweißen metallene Bauteile zusammen. Einsatzmöglichkeiten gibt es in vielen verschiedenen Industriezweigen.

Die Ausbildung in Engineering Fabrication bereitet auf eine Vielzahl von Aufgaben in der Bau- und Fertigungsindustrie vor, zum Beispiel:

  • Studieren von Entwürfen, Zeichnungen und Spezifikationen, um die Arbeitsanforderungen zu bestimmen
  • Auswahl, Reinigung und Vorbereitung von Metall
  • Schneiden von markierten Metallprofilen und -formen mit Handwerkzeugen, Schneidbrennern und Zerspannungsmaschinen
  • Formen und Biegen von Metallprofilen und -rohren mit Werkzeugmaschinen sowie durch Erhitzen und Hämmern
  • Ausrichten zusammenzufügender Teile mit Handwerkzeugen und Messgeräten
  • Metallprofile mit verschiedenen Schweißtechniken verbinden, verschrauben und vernieten
  • Schweißnähte auf Wulstbreite, Durchdringung und Präzision prüfen
  • Bauteile veredeln durch Reinigen, Polieren, Feilen und Baden in sauren Lösungen
  • Reinigen und Glätten von Schweißnähten durch Feilen, Meißeln und Schleifen
  • Abgeschlossenes 10. Schuljahr im Heimatland.
  • Englischkenntnisse mind. IELTS 5.5.
  • Dieser Kurs kann 360 Stunden Berufspraktikum beinhalten.
  • Durchschnittsverdienst: A$1.176 pro Woche.
  • Durchschnittliche Arbeitszeit: 39,7 Stunden pro Woche.
  • Die Beschäftigungszahlen sind in diesem Beruf in den letzten fünf Jahren leicht gestiegen; in der langfristigen Betrachtung (zehn Jahre) relativ stabil geblieben.
  • Hoher Anteil an Vollzeitarbeitsplätzen (94,6 Prozent).

Joiner

Schreiner/Tischler

Durch die wachsende Bautätigkeit ist auch die Nachfrage an Schreinern und Tischlern sehr groß. Schreiner und Tischler fertigen nämlich nicht nur Möbel wie Bücherregale und Schränke, sondern auch Bauelemente wie Türen, Fenster und Treppen.

Der Einsatz moderner Maschinen und computergesteuerter Techniken hat in der Ausbildung einen sehr hohen Stellenwert. Man lernt hier also nicht nur Grundkenntnisse der Holzverarbeitung sondern zukunftsfähige Kenntnisse. Auch die eigene Kreativität kann man in diesem Beruf sehr gut einbringen.

Absolventen werden in vielen Aspekten geschult, einschließlich:

  • Treppen gestalten und auslegen
  • Holzflügel für Fensterrahmen aufarbeiten
  • Bauen von Möbelstücken wie Schränken, Vitrinen, Schrankwänden, Theken und Schreibtischen
  • Einbau und Installation von Auskleidungsmaterialien, Verkleidungen und Zierelementen
  • Herstellung von Tischlereibauteilen
  • Lesen und interpretieren von Plänen und Materialspezifikationen
  • Verwenden von computergesteuerten Maschinen
  • Fertigung von Komponenten für Tür- und Fensterrahmen und Türen
  • Abgeschlossenes 10. Schuljahr im Heimatland.
  • Englischkenntnisse mind. IELTS 5.5 overall.
  • Dieser Kurs kann 360 Stunden Berufspraktikum beinhalten.
  • Durchschnittsverdienst: A$1.120 pro Woche.
  • Durchschnittliche Arbeitszeit: 40,2 Stunden pro Woche.
  • Die Beschäftigungszahlen sind in diesem Beruf in den letzten fünf Jahren moderat gestiegen; in der langfristigen Betrachtung (zehn Jahre) leicht gestiegen.
  • Hoher Anteil an Vollzeitarbeitsplätzen (93,2 Prozent).

Mechanic

Mechaniker

Für diejenigen, deren Leidenschaft die Arbeit mit Autos ist und die sich die Hände unter der Motorhaube eines Autos schmutzig machen möchten, ist der Beruf des Mechanikers genau das Richtige.
Eine derartige Ausbildung bereitet Studierende auf eine Vielzahl von Aufgaben in der Fahrzeugindustrie vor und vermittelt fundierte Kenntnisse der Mechanik. Die Nachfrage nach derartigen Facharbeitern ist hoch und die Arbeitsplatzaussichten somit sehr gut.

Absolventen werden in vielen Aspekten der Mechanik unterrichtet, beispielsweise:

  • Luftbremssysteme reparieren
  • Lenksysteme reparieren
  • Sicherheit am Arbeitsplatz
  • Diagnose und Reparatur schwerer Fahrzeugsysteme
    Betriebsbremsen, Kühlsysteme, Kraftstoffsysteme
  • Testen und reparieren einfacher elektrischer Systeme
  • Verwenden und Warten von Werkzeugen und Geräten 
  • Abgeschlossenes 12. Schuljahr im Heimatland.
  • Englischkenntnisse mind. IELTS 5.5.
  • Dieser Kurs kann 360 Stunden Berufspraktikum beinhalten.
  • Durchschnittsverdienst: A$1.000 pro Woche.
  • Durchschnittliche Arbeitszeit: 41 Stunden pro Woche.
  • Die Beschäftigungszahlen sind in diesem Beruf in den letzten fünf Jahren stark gestiegen; in der langfristigen Betrachtung (zehn Jahre) leicht gestiegen.
  • Hoher Anteil an Vollzeitarbeitsplätzen (94 Prozent).

Painter and Decorater

Maler und Lackierer

Der Beruf des Maler und Lackierers ist nicht einfach nur ein Handwerksberuf in dem man mit den Händen arbeitet, sondern auch eine sehr kreative Tätigkeit.
In dieser vielfältigen Branche ist die Nachfrage an Fachkräften groß und die Karrierechancen sind ausgezeichnet.

Zum Beruf gehört das Auftragen von Farben, Lacken, Tapeten und anderer Materialien zum Schutz, zur Pflege und zur Verzierung von Oberflächen von Gebäuden und Bauten, darüber hinaus das Malen und Dekorieren von Wohn- und Geschäftsgebäuden.

Dieser Kurs vermittelt Ihnen grundlegende Fähigkeiten wie zum Beispiel:

  • Farbabgleich
  • Tapeziertechniken
  • Aufbringen von speziellen Beschichtungen und Versiegelungen
  • Untergrundvorbereitungstechniken
  • Verstehen von verschiedenen Holzbeschichtungen und -versiegelungen
  • Arbeits-und Gesundheitsschutz
  • Lesen und Interpretieren von Plänen/Schätzungen
  • Abgeschlossenes 10. Schuljahr im Heimatland.
  • Englischkenntnisse mind. IELTS 5.5.
  • Dieser Kurs kann 360 Stunden Berufspraktikum beinhalten.
  • Durchschnittsverdienst: A$966 pro Woche.
  • Durchschnittliche Arbeitszeit: 40 Stunden pro Woche.
  • Die Beschäftigungszahlen sind in diesem Beruf in den letzten fünf Jahren moderat gestiegen; in der langfristigen Betrachtung (zehn Jahre) relativ konstant geblieben.
  • Hoher Anteil an Vollzeitarbeitsplätzen (87,4 Prozent).

Plumber

Installateur

Installateure zählen zu den bestbezahlten Handwerkern in Australien, und die Arbeitgeber in Australien stellen nur qualifizierte Installateure ein. Aufgrund des hohen Gehalts und des starken Beschäftigungswachstums gibt es somit viele gute Gründe, sich mit diesem Beruf zu beschäftigen. Der Großteil der Installationsarbeiten wird in neuen Wohn-, Gewerbe- und Einzelhandelsanlagen durchgeführt, also gute Aussichten für die Zukunft.

Studierende werden  in zahlreichen Bereichen geschult wie:

  • Pläne lesen und verstehen sowie Mengen berechnen 
  • Studieren von Entwürfen, Zeichnungen und Spezifikationen, um die Anordnung der erforderlichen Sanitärsysteme und Materialien zu bestimmen
  • Aufstellung und Installation von Warm- und Kaltwassersystemen und zugehörigen Geräten
  • Installation von Abflussrohren
  • Installation von Aufbereitungsanlagen 
  • Durchbrüche durch Dächer und Wände anfertigen
  • Installation von Wasserleitungssystemen
  • Durchführung arbeitsbasierter Risikokontrollprozesse 
  • Abgeschlossenes 12. Schuljahr im Heimatland.
  • Englischkenntnisse mind. IELTS 5.5 overall.
  • Durchschnittsverdienst: A$1.000 pro Woche.
  • Durchschnittliche Arbeitszeit: 40,9 Stunden pro Woche.
  • Die Beschäftigungszahlen sind in diesem Beruf in den letzten fünf Jahren stark gestiegen; in der langfristigen Betrachtung (zehn Jahre) stark gestiegen.
  • Hoher Anteil an Vollzeitarbeitsplätzen (92,5 Prozent).

Plasterer

Verputzer

Verputzer tragen Gips- und Schutzanstriche auf Zement-, Block- und Ziegelmauern auf. Aber auch das Erstellen und Restaurieren dekorativer Oberflächen- und Außenwände mit Putz gehört zur Tätigkeit dazu und bietet somit ein hohes Maß an Kreativität. 
Wie bei allen anderen Handwerksberufen im Zusammenhang mit der Bauindustrie gibt es auch hier eine erhöhte Nachfrage nach diesen Facharbeitern.

Während des gesamten Kurses lernen die Absolventen Fähigkeiten wie:

  • Vorgeformte Zierleisten einbauen
  • Auftragen von Putz auf geraden und gekrümmten Flächen
  • Einfache Betonformen erstellen
  • Beschichtungen auftragen
  • Arbeitsgerüste aufstellen und demontieren
  • Lesen und interpretieren von Bauplänen und Materialspezifikationen
  • Anwenden von Arbeitsschutzanforderungen und -richtlinien 
  • Abgeschlossenes 12. Schuljahr im Heimatland.
  • Englischkenntnisse mind. IELTS 5.5.
  • Dieser Kurs kann 360 Stunden Berufspraktikum beinhalten.
  • Durchschnittsverdienst: A$1.152 pro Woche.
  • Durchschnittliche Arbeitszeit: 41,2 Stunden pro Woche.
  • Die Beschäftigungszahlen sind in diesem Beruf in den letzten fünf Jahren leicht gefallen; in der langfristigen Betrachtung (zehn Jahre) leicht gestiegen.
  • Hoher Anteil an Vollzeitarbeitsplätzen (93,6 Prozent).

Wall and Floor Tiler

Fliesenleger

In Australien gibt es derzeit eine große Nachfrage nach qualifizierten Fliesenlegern. Wenn Sie in der Baubranche arbeiten möchten, ist diese Berufsausbildung sicherlich keine schlechte Wahl. Absolventen steht aber auch die Tätigkeit im Verkauf oder als Außendienstmitarbeiter für Fliesen- oder Renovierungsunternehmen oder im Einzelhandel offen. 

Der Einsatz moderner Werkzeuge, das Einbringen der eigenen Kreativität zur Erstellung dekorativer Fliesenoberflächen und die Verwendung verschiedenster Werkstoffe wie Keramik, Ton, Schiefer, Marmor und Glas gehören zur Ausbildung und somit auch zur späteren Arbeit dazu.

In dieser Ausbildung werden zahlreiche Fähigkeiten vermittelt, wie zum Beispiel:

  • Lesen von Plänen, Messen und Markieren von Oberflächen und Auslegen von Arbeiten
  • Vorbereiten von Wand- und Bodenflächen durch Entfernen alter Fliesen, Fugenmörtel und Klebstoff, Ausfüllen von Löchern und Rissen sowie Reinigen der Oberflächen
  • Klebstoff auf vorbereitete Flächen und Fliesen auftragen und Fliesen in Position bringen
  • Verwenden von Fliesenschneidwerkzeugen zum Schneiden und Formen von Fliesen, die für Kanten und Ecken sowie zum Legen um Objekte wie Fittings und Rohre erforderlich sind
  • Abgeschlossenes 10. Schuljahr im Heimatland.
  • Englischkenntnisse mind. IELTS 5.5 overall.
  • Dieser Kurs kann 360 Stunden Berufspraktikum beinhalten.
  • Durchschnittsverdienst: A$862 pro Woche.
  • Durchschnittliche Arbeitszeit: 41,4 Stunden pro Woche.
  • Die Beschäftigungszahlen sind in diesem Beruf in den letzten fünf Jahren sehr stark gestiegen; in der langfristigen Betrachtung (zehn Jahre) stark gestiegen.
  • Hoher Anteil an Vollzeitarbeitsplätzen (87,1 Prozent).

Sie interessieren sich für das Thema Ausbildung in Australien?

Damit wir Ihnen möglichst gezielt weiterhelfen können, beantworten Sie uns einfach ein paar kurze Fragen in unserem Online Formular.

Menü schließen