fbpx

Als Au Pair nach Australien

FAQ Visum fuer Australien und Auswanderung
Wer unter 30 Jahre ist und in Australien als Au Pair arbeiten möchte, für den ist das australische Working Holiday Visum das ideale Visum.

Als Au Pair nach Australien zu gehen ist nach wie vor eine beliebte Tätigkeit für junge Leute, insbesondere nach der Ausbildung oder dem Schulabschluss. Für viele ist es die Möglichkeit vor dem Start ins Berufsleben noch einmal aus dem gewohnten Alltag auszubrechen und neue Erfahrungen zu sammeln.

Das klassische Visum hierfür ist das Working Holiday Visum 417 oder das Work and Holiday Visum 462. Diese Visa bieten die Möglichkeit bis zu 12 Monate in Australien zu verbringen. Normalerweise darf man mit einem Working Holiday oder Work and Holiday Visum nicht länger als 6 Monate für den gleichen Arbeitgeber arbeiten. Als Au Pair kann man aber eine Erlaubnis beantragen bis zu 12 Monate für die gleiche Familie zu arbeiten. Allerdings darf der Aufenthalt in einer Familie die Dauer von 6 Monaten nicht überschreiten.

Welche Aufgaben hat ein Au Pair?

Ein Au Pair kümmert sich üblicherweise um die Kinder der Gastfamilie. Je nach Alter der Kinder kann dies beispielsweise daraus bestehen die Kinder aufzuwecken, für die Schule vorzubereiten, bei den Hausaufgaben zu helfen und sich mit ihnen zu beschäftigen. Außerdem wird in den meisten Fällen erwartet, dass ein Au Pair manche Arbeiten im Haushalt übernimmt, wie z.B. kochen, einkaufen, staubsaugen, etc. Im Detail sind die Aufgaben eines Au Pairs natürlich von der jeweiligen Gastfamilie abhängig.

Die Arbeitszeit beträgt meist 25 bis 45 Stunden pro Woche gegen Kost und Logis sowie ein wöchentliches Taschengeld.

Welche Visumsvoraussetzungen und Auswahlkriterien gibt es?

Um als Au Pair nach Australien zu gehen gelten die gleichen Bedingungen wie für jeden anderen Work and Travel Reisenden. Die wichtigsten Bedingungen für ein Working Holiday Visum sind:

  • Zwischen 18 und 30 Jahre
  • Gültiger Pass eines für dieses Visum berechtigten Landes (u.a. Deutschland)
  • Ausreichend finanzielle Mittel für Lebenshaltung sowie spätere Ausreise (derzeit ca. $ 5.000)
  • Keine Vorstrafen
  • Keine offenen Schulden gegenüber der australischen Regierung
  • Keine Aufhebung eines australischen Visums in der Vergangenheit

Neben den üblichen Visumsvoraussetzungen stellen die Gastfamilien weitere Ansprüche an ihr Au Pair. Die gängigsten sind gute Englischkenntnisse, ein gültiger Führerschein Klasse B (Vorlage eines internationalen Führerscheins wird empfohlen) sowie Erfahrung in der Kinderbetreuung und/oder Jugendarbeit. Für letzteres sollten mind. 2 Referenzen vorgewiesen werden können. Auch auf ein gepflegtes Äußeres legen Gastfamilien großen Wert. Nichtraucher werden in der Regel bevorzugt.

Share this post

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on google
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

DAMA – Neue Visachancen für internationale Bewerber

Viel hört man und liest man derzeit über die neuen DAMA Agreements für bestimmte Regionen in Australien, denn sie eröffnen endlich ganz neue und ungeahnte Chancen für Auswanderer nach Australien. Aber wofür steht denn DAMA eigentlich, was genau hat es damit auf sich und was bedeutet das für den einzelnen Antragsteller? Wir erklären was dahinter steckt.

Weiterlesen »
Menü schließen